Nächste Termine

 

Samstag, 25.11.2017

JBBL:
12:30 Uhr,
Phönix Hagen Youngsters - Lübeck Lynx
Hagen

1. Damen(DOL):
18:00 Uhr, BG Ostholstein - LT
Sporthalle Weberschule, Eutin

 

Sonntag, 26.11.2017

W14(U14WO):
11:00 Uhr, LT - Itzehoe Eagels
LT-Halle, Lübeck

Herren (HBLS):
13:00 Uhr, LT 2 - LT
LT-Halle, Lübeck

W18(U18WO):
15:00 Uhr, LT - TSB Flensburg
LT-Halle, Lübeck

U10(U10GO):
10:00 Uhr, BBC Rendsburg - LT
Helene-Lange-Gymnasium, Rendsburg

U11(U11GO):
12:00 Uhr, BBC Rendsburg - LT
Helene-Lange-Gymnasium, Rendsburg

 

 

JBBL

 

Am letzten Wochenende (17. und 18.06.) war es endlich soweit. Hoch motiviert startete die U16-Mannschaft der Lübeck Lynx mit großer Fanunterstützung nach Rendsburg zur ersten Runde der JBBL-Qualifikation.

von links: Tillmann, Anton, Asann, Sainn, Ole, Nanuk, Jan, Fabian, Leon, Coach Steve, Bennet, Emil, Gerrit

Die Quali-Gruppe bestand aus fünf Mannschaften, außer den Lynx noch die Baltic Sea Lions, ein Zusammenschluss aus Rendsburg und Kronshagen, der Eagles Basketball Academy aus Itzehoe, dem Bramfelder SV und dem Basketball Leistungszentrum Berlin.Gleich das erste Spiel versprach interessant und hoch spannend zu werden, ging es doch gegen den Dauerrivalen aus Rendsburg. Für die Baltic Sea Lions war es bereits das zweite Spiel des Tages, das erste ging nach Verlängerung mit nur einem Punkt verloren. Und auch die Partie gegen unsere Luchse startete sehr ausgeglichen mit Zwischenständen von 12:15 und 29:28. Jetzt galt es in der zweiten Halbzeit den knappen Vorsprung zu halten oder sogar auszubauen. Oft waren in der Vergangenheit knappe Spiele im 3. Viertel zu Ungunsten unseres Teams gekippt. Aber diesmal sollte es anders laufen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und laufstarker Unterstützung der mitgereisten Eltern konnte der Vorsprung in den nächsten beiden Vierteln noch ausgebaut werden (43:38 und 60:42). Damit war der erste Sieg der Qualifikation unter Dach und Fach. Ein Sieg, mit dem man im Vorfeld nicht unbedingt rechnen konnte.

Nach knapp zwei Stunden Pause, fand das nächste Spiel gegen die Eagles Basketball Academy aus Itzehoe statt. In der Qualifikation zur nächsten U16-Saison auf Landesebene hatte man die Mannschaft aus Itzehoe zweimal deutlich geschlagen, so dass die Lynx mit einem guten Gefühl in die Partie starteten. Gleich im ersten Viertel konnte sich das Team aus Lübeck einen deutlichen Vorsprung erspielen (6:23), der im Verlauf des Spiels noch weiter ausgebaut wurde (15:42, 19:54 und 26:69). In diesem Spiel bekamen auch die Spieler, die im ersten Spiel nicht so viel Einsatzzeit hatten, ihre Chance auf dem Spielfeld. Und am Ende hatte Coach Stefan Tresselt sogar die Möglichkeit, die Spieler der Startformation frühzeitig zu schonen, denn am nächsten Tag galt es ja noch zwei anstrengende Spiele zu bestreiten.
Am Sonntagmorgen setzte sich der Tross aus Spielern, Trainer und Eltern wieder in Bewegung Richtung Rendsburg. Der Gegner in der ersten Partie hieß Bramfelder SV, das Team, das am Samstag ebenfalls beide Partien gewonnen hatte. Damit war dies eine Art Endspiel, denn der Sieger der Partie, wäre mit insgesamt drei Siegen bereits sicher für die JBBL qualifiziert. Also war dieses Spiel für beide Teams ungemein wichtig. Die Luchse starteten so, wie sie am Samstag aufgehört hatten und konnten das ersten Viertel deutlich für sich entscheiden (21:11). Im zweiten Viertel zeigten die Bramfelder ihren Kampfgeist, holten den Vorsprung auf und konnten zum Halbzeitstand von 30:32 vorbeiziehen. Es versprach eine spannende und emotionale zweite Halbzeit zu werden. Wie schon am Vortag konnten die Luchse mit toller Mannschaftsleistung zum Ende des 3. Viertels wieder einen kleine Vorsprung aufbauen (46:42). Mit einer starken kämpferischen Leistung auf dem Feld und lautstarken Trommlern, Trötern und Klatschern auf der Tribüne blieben die Luchse in Führung. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Zählern ging es in die letzte Spielminute, die einem schier endlos vorkam. Nervosität, Emotionen, Auszeiten, Fouls und Freiwürfe prägten das Ende des Spiels, dass die Lübeck Lynx am Ende auch mit etwas Glück 57:55 gewannen. Das bedeutete, die Mannschaft hatte die Qualifikation für die JBBL schon in dieser ersten Qualifikationsrunde geschafft – etwas, womit keiner wirklich gerechnet hatte.

entspannte Stimmung nach erfolgreicher Qualifikation


Die anschließende Pause bis zum letzten Spiel wurde von allen entspannt und glücklich genossen. Der letzte Gegner des Turniers war die Mannschaft aus Berlin, die man jetzt auch noch besiegen wollte. Mit einer soliden Leistung, abgesehen von einer kleinen Schwächephase im zweiten Viertel (9:24, 29:39, 36:48, 43:66), wurde auch dieses Spiel gewonnen. Damit wurde die Mannschaft der Lübeck Lynx ungeschlagen erster dieser Qualifikationsgruppe und darf ab Oktober in der JBBL-Saison 2017/2018 starten.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer und vielen Dank für dieses sehr emotionale, spannende, nerveraufreibende und am Ende sehr erfolgreiche Wochenende. Wir freuen uns auf den Herbst und das Abenteuer JBBL.